Erholung für Körper, Geist und Seele

Mannweiler Reisen, der Spezialist für Japan Reisen

Okinawa, Süd Japan

Okinawa besteht aus über 110 Inseln, wovon die Hauptinsel Okinawa mit einer Fläche von ca. 1‘200 km2 die grösste ist. Okinawa ist für die Japaner wie für uns Europäer Badeferien am Mittelmeer. Diese Insel bietet eine Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten, schöne Strände, Ausflugsmöglichkeiten und zahlreiche kulinarische Höhepunkte. Diese Destination eignet sich besonders dann, wenn Sie Ihre Japanreise mit einem erholsamen Aufenthalt verknüpfen möchten.

Die beste Reisezeit ist vom April bis Oktober. Lassen Sie sich von der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Japaner begeistern. Eine Reise nach Okinawa lässt sich sehr gut mit dem Rest von Japan verbinden.

Ishigaki Island

Ishigaki Island ist die Hauptinsel der Yaeyama-Inseln, welche ein Archipel im Südwesten der Präfektur Okinawa, Japan sind. Somit ist auch Ishigaki City eine der südlichsten Städte Japans. Das Festland Taiwans ist von hier nur noch 270 km entfernt. Ishigaki bietet mehrere schöne Strände zum Verweilen an und man kann in den umliegenden Korallenriffen sehr gut Schnorcheln und Tauchen.


Iriomote Island

Iriomote Island liegt westlich von Ishigaki und ist die grösste der Yaeyama-Insel. Der grösste Teil der Insel steht unter Naturschutz mit einem Anteil von ca. 90% Regenwald und Mangrovensümpfen. Die einheimische Iriomote Bevölkerung zählt ca. 2.000 Einwohner, die in den Hafenstädten Uehara im Norden und Ohara im Süden leben. Sowohl Uehara als auch Ohara bieten Fährverbindungen nach Ishigaki an, welches ca. 20 km entfernt im Osten liegt.


Miyako Island

Miyako Island liegt 300 Kilometer südlich von Okinawa. Es ist ebenfalls dafür bekannt, zu den schönsten Stränden Japans zu zählen und ein schöner Ort zum Schnorcheln und Tauchen zu sein. Die Strände sind während des ganzen Jahres geöffnet, sind aber besonders reisewert von April bis November. Während dieser Periode liegt die Lufttemperatur bei 25 Grad und das Wasser ist stabil warm.


Okinawa Island

Okinawa ist Japans südlichste Präfektur und besteht aus ein paar Dutzend kleinen Inseln. In Okinawa ist das Klima subtropisch, was bedeutet, dass auch im Winter die Temperaturen nie weit unter 15°C fallen. Bekannt sind Okinawas Hauptinsel wegen der weltweit schönen Korallenriffe und den zahlreichen Meerestieren. Aus diesem Grund bieten sich hier sehr gute Möglichkeiten zum Schnorcheln und zum Tauchen an.

Überblick

Die Präfektur von Okinawa liegt in der südlichen Hälfte der so genannten Ryukyu Inselgruppe, welche sich von Taiwan bis zur Präfektur Kyushu erstreckt. Okinawa besteht aus ca. 150 Inseln, wovon ca. ein Drittel bewohnt ist. Bekannt ist Okinawa auch aufgrund der grossen Vielfalt an Korallenriffen.

Steckdaten

Region/Insel:

Okinawa

Hauptstadt:

Naha

Einwohnerzahl:

ca. 1’200’000

Fläche:

1’415 km2

Klima

Im Mai und im Juni gibt es eine kurze Regenzeit. Die Hauptreisezeit findet deshalb im Juli und August statt. In diesen Monaten ist es auch zum Schwimmen am besten. Ab September wird es etwas kühler. Die Hauptreisezeit ist dann wieder vorbei.

 

Churaumi Aquarium

Okinawa Churaumi Aquarium

Das Okinawa Churaumi Aquarium gehört zum zweitgrössten Aquarium der Welt. Es ist die Hauptattraktion des Ozeans Expo Park, auf dessen ehemaligen Gelände im Jahr 1975 die „International Ocean Expo“ stattfand. Das Aquarium wurde komplett neu gestaltet und im Jahr 2002 wieder eröffnet. Der Höhepunkt eines Besuches im Churaumi Aquarium ist der mit Salzwasser gefüllte Kuroshio Tank, einer der grössten in der Welt. Der Tank hat seinen Namen vom warmen Kuroshio Strom, in dem sich ein grosser Teil des marinen Lebens auf Okinawa abspielt. Der Behälter enthält eine Vielzahl von Arten, wovon die auffälligsten die riesigen Walhaie und Mantas sind.

Ishigaki Island

Ishigaki Island ist die Hauptinsel der Yaeyama-Inseln, welche ein Archipel im Südwesten der Präfektur Okinawa, Japan sind. Somit ist auch Ishigaki City eine der südlichsten Städte Japans. Das Festland Taiwans ist von hier nur noch 270 km entfernt. Ishigaki bietet mehrere schöne Strände zum Verweilen an und man kann in den umliegenden Korallenriffen sehr gut Schnorcheln und Tauchen.


Iriomote Island

Iriomote Island liegt westlich von Ishigaki und ist die grösste der Yaeyama-Insel. Der grösste Teil der Insel steht unter Naturschutz mit einem Anteil von ca. 90% Regenwald und Mangrovensümpfen. Die einheimische Iriomote Bevölkerung zählt ca. 2.000 Einwohner, die in den Hafenstädten Uehara im Norden und Ohara im Süden leben. Sowohl Uehara als auch Ohara bieten Fährverbindungen nach Ishigaki an, welches ca. 20 km entfernt im Osten liegt.


Miyako Island

Miyako Island liegt 300 Kilometer südlich von Okinawa. Es ist ebenfalls dafür bekannt, zu den schönsten Stränden Japans zu zählen und ein schöner Ort zum Schnorcheln und Tauchen zu sein. Die Strände sind während des ganzen Jahres geöffnet, sind aber besonders reisewert von April bis November. Während dieser Periode liegt die Lufttemperatur bei 25 Grad und das Wasser ist stabil warm.


Okinawa Island

Okinawa ist Japans südlichste Präfektur und besteht aus ein paar Dutzend kleinen Inseln. In Okinawa ist das Klima subtropisch, was bedeutet, dass auch im Winter die Temperaturen nie weit unter 15°C fallen. Bekannt sind Okinawas Hauptinsel wegen der weltweit schönen Korallenriffe und den zahlreichen Meerestieren. Aus diesem Grund bieten sich hier sehr gute Möglichkeiten zum Schnorcheln und zum Tauchen an.

Überblick

Die Präfektur von Okinawa liegt in der südlichen Hälfte der so genannten Ryukyu Inselgruppe, welche sich von Taiwan bis zur Präfektur Kyushu erstreckt. Okinawa besteht aus ca. 150 Inseln, wovon ca. ein Drittel bewohnt ist. Bekannt ist Okinawa auch aufgrund der grossen Vielfalt an Korallenriffen.

Steckdaten

Region/Insel:

Okinawa

Hauptstadt:

Naha

Einwohnerzahl:

ca. 1’200’000

Fläche:

1’415 km2

Klima

Im Mai und im Juni gibt es eine kurze Regenzeit. Die Hauptreisezeit findet deshalb im Juli und August statt. In diesen Monaten ist es auch zum Schwimmen am besten. Ab September wird es etwas kühler. Die Hauptreisezeit ist dann wieder vorbei.

 

Churaumi Aquarium

Okinawa Churaumi Aquarium

Das Okinawa Churaumi Aquarium gehört zum zweitgrössten Aquarium der Welt. Es ist die Hauptattraktion des Ozeans Expo Park, auf dessen ehemaligen Gelände im Jahr 1975 die „International Ocean Expo“ stattfand. Das Aquarium wurde komplett neu gestaltet und im Jahr 2002 wieder eröffnet. Der Höhepunkt eines Besuches im Churaumi Aquarium ist der mit Salzwasser gefüllte Kuroshio Tank, einer der grössten in der Welt. Der Tank hat seinen Namen vom warmen Kuroshio Strom, in dem sich ein grosser Teil des marinen Lebens auf Okinawa abspielt. Der Behälter enthält eine Vielzahl von Arten, wovon die auffälligsten die riesigen Walhaie und Mantas sind.

EMAIL

info@mannweiler-reisen.ch

TELEFON

+41 43 543 21 20

U

FINDEN SIE UNS

Oberwiesenstrasse 70, 8050 Zürich

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Oberwiesenstrasse 70
8050 Zürich

+41 43 543 21 20
info@mannweiler-reisen.ch

AngebotAnmerkung
GeschäftsreisenJapan ReisenWeltweite ReisenVergleichsangebote

Kontaktdaten

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Flagge aus.